1996, auf einer Konzert-Reise des Knabenchores Dresden, nahmen sich einige Knaben, die dieser Bezeichnung längst entwachsen waren, vor, „etwas eigenes zu machen“. Die ersten Konzerte unserer Formation – hauptsächlich auf Familienfesten – verliefen so erfolgreich, daß wir beschlossen, regelmäßig zu proben und aufzutreten, so zum Beispiel vor der Dresdner Premiere des Kinofilms „Comedian Harmonists“. Die unmittelbare Nähe der „großen Vorbilder“ machte Chor-Sprecher Matthias nervös, er verhaspelte sich und das Publikum brach in Gelächter aus. Die Seriosität des Auftritts mit Anzug und Fliege wurde hinfällig und die humorvolle Präsentation Pflicht.

Der Name „Vorsicht Seriös“ steht heute für ein Programm geistreicher, hintergründiger, lustiger aber stets seriöser Lieder. Wenn Sie uns hören und dazu auch sehen wollen, laden Sie uns einfach ein!